Die WBW-Veranstaltung Gewässerdialog soll dazu dienen, den Austausch zwischen allen Wasserwirtschaftlern aus Behörden, Ingenieurbüros, Betreibern, Kommunen u. a. m. zu fördern und um damit auch die Fachkompetenz im Lande zu erhalten und zu stärken.

  • 5. Gewässerdialog – Speicherung von Energie – was ist sinnvoll möglich?
    23.01.2020 | Festsaal des Studierendenwerks am KIT, Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe

Themenübersicht:

Im Rahmen der Energiewende ist die Energiespeicherung in aller Munde, um die einerseits unstete, fluktuierende Erzeugung und andererseits den nicht konstanten Verbrauch in Deckung zu bringen. Hierbei werden of unterschiedliche Techniken erwähnt, ohne deren Stärken und Schwächen zu beleuchten.

Im Rahmen der Gewässerdialog-Veranstaltung wollen wir die wichtigsten Techniken und Möglichkeiten aus jeweils profunder Hand näher beleuchten, um einen Beitrag zur Versachlichung der Debatten zu leisten.

Programmablauf:

  • Pumpspeicher – eine aussterbende Spezies?
    Dipl.-Ing. Orkan Akpinar, Schluchseewerk AG, Laufenburg
  • Einsatz von Batteriespeichern im Rahmen der Netzampel – Praxiserfahrungen aus dem NETZlabor Freiamt
    Carmen Exner, M. Sc., Netze BW GmbH, Stuttgart
  • Gastransportnetze als Partner der Energiewende – Herausforderungen und Potentiale
    Felix Rolli, terranets bw GmbH, Stuttgart
  • Lastmanagement im Trinkwassersystem der Bodensee-Wasserversorgung – Potentiale und Grenzen der flexiblen Stromnachfrage und Stromspeicherung
    Christoph Drusenbaum, M. Sc., Bodensee-Wasserversorgung, Sipplingen
  • Diskussion
  • Abschließend Umtrunk und Gedankenaustausch

Veranstaltungsdetails:

  • Dauer: 14.00 bis ca. 17.00 Uhr,
    im Anschluss Umtrunk und Gedankenaustausch
  • Anmeldung: direkt über unser Anmeldeformular
  • Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine.Anmeldung notwendig!
  • Für WBW-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. Von Nichtmitgliedern wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 25,- Euro erhoben, der bis zum 20.01.2020 auf das in der Bestätigung angegebene Konto des WBW zu überweisen ist.
  • Anfahrtsskizze als PDF-Download
  • Es steht eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung, weitere Parkplätze sind im Umfeld des Gebäudes zu finden. Alternativ wird eine Anreise mit dem ÖPNV empfohlen.